h1

Unternehmensvorstellung WC-Kevelaer

November 20, 2014

Heute möchten wir euch ein tolles Unternehmen vorstellen, das neben dem Getränkelieferanten bei unseren Events immer sehr wichtig ist. Es geht um das Unternehmen WC-Kevelaer. Bei Marco Eichhoff und seinem Team mieten wir immer Toilettenwagen und andere sanitäre Einrichtungen.

Wir möchten hier keine aufdringliche Werbung machen, aber bei den Vermietern für „mobilie Klos“ gibt es doch so einige schwarze Scharfe. Der Service ist super und die Preise sind nicht höher als bei anderen Anbietern. Außerdem können wir die Toilettenwagen selbst abholen und sparen dadurch noch ein paar Euros.

 

h1

Ausflug in die Skihalle Bottrop

Juli 8, 2014

Als Kegelclub haben wir schon länger nichts mehr gemacht und wollten dann doch mal etwas „größeres“ machen. Wir entschloßen uns für eine Fahrt in die Skihalle nach Bottrop.

Dort hatten wir eine Flaterate gebucht und konnten zum Festpreis Skifahren und endlos Essen + Trinken. Letzteres stand bei uns dann doch im Mittelpunkt.

Einige von uns sind kaum bzw. gar nicht gefahren und waren so schon nach kurzer Zeit relativ weit. Am Abend wurde die Stimmung immer besser und nachdem alle die Skisachen zurück gebracht hatten konnten die Party richtig starten.

Bis in die frühen Morgenstunden ging es in der dann noch recht vollen Skihalle weiter. Nach einer lustigen Fahrt zurück landeten alle Honigbeutler in ihren Betten – oder auch nicht, ne Kalle?!

h1

Kegelabend 27.03.2009

April 3, 2009

Hier gibt es dann doch mal wieder einen kleinen Bericht zu einem Kegelabend. Am 27.03.2009 traffen wir uns auf der Kegelbahn und begannen wie immer mit unseren üblichen Kegelspielchen. An diesem Abend waren drei aus unserem Kegelclub erkältet und in schlechter Verfassung. Dennoch sind die drei Honigbeutler zum Kegeln erschienen!

Gegen 23 Uhr verließen wir die Kegelbahn und machten uns auf an die Theke. Normalerweise bleiben wir nicht sehr lange in der Kneipe, an diesem Abend war es anders. Der Kegelclub war noch in den frühen Morgenstunden fast vollständig anwesend, zumindest körperlich!

Toller Abend Jungs!

h1

Kegelclub Honigbeutler feiert Geburtstag

Februar 5, 2009

Am 16.01.2009 feierte der Kegelclub Honigbeutlier seinen 5. Geburstag. In diesem Jahr ging es mit dem Fahrrad durch die Lande. Es war zwar ziemlich kalt, aber mit ordentlichen Schlücken aus der Flasche wurde uns doch recht schnell warm ums Herz.

Gegen 11 Uhr kamen wir an einem Gasthaus an und machten ein Männerfrühstück: Bier + Schnaps

Während der Fahrradtour machten wir einige Spielchen und mussten auf einer Wiese um unser Leben laufen, einige Kühe hatten Interesse an uns gefunden und verfolgten uns. Wir haben es aber überlebt, wenn auch knapp 😉

Nach dem Abendessen verbrachten wir noch einen tollen Abend in einer größeren Disco.

h1

Kegelabend am 28.06.2008

Juni 29, 2008

Dieser Kegelabend war sehr abwechslungsreich und hat einmal gezeigt, dass es immer wieder Situationen zum Schmunzeln bei uns gibt:

Zum 1. Mal habe ich erfahren müssen, dass es nicht gerade sinnvoll ist, eine Kugel so langsam zu werfen, dass jemand sie vor den Kegeln abfangen kann. Dies kostete mich dann mal eben eine Runde – ich hoffe, es hat euch geschmeckt.

Aber an diesem Abend war ich nicht der Einzige, der „Lehrgeld“ in Form einer Runde zahlen durfte: Dani durfte gleich ein 2-tes Mal „Lehrgeld“ zahlen, nachdem er seine eigene Runde angetrunken hatte und Micha meinte, es ebenfalls mal mit dem Antrinken zu probieren.

Im Ganzen kann man also sagen, dass an diesem Abend ganz schön viel getrunken wurde, bzw. getrunken werden musste.

Freue mich schon auf nächstes Mal! Hoffentlich fehlen da nicht so viele, sonst kann der Boden auf der Bahn.

In diesem Sinne, am in die Rinne!
Gruß Hegs

h1

10 Gebote eines Kegelclubs

Juni 15, 2008

Nein, natürlich sind das nicht die 10 Gebote von unserem Club, aber Hauke hat sich bei dem Text bestimmt Mühe gegeben, so soll dieser jetzt auch veröffentlicht werden:

(1) Es ist OK für Titten auch Möpse zu sagen und manchmal auch Holz vor der Hütte.

(2) Es ist falsch Franzose zu sein!

(3) Es ist OK, wenn man alle bösen Menschen durch einen riesen Fleischwolf dreht!

(4) Anwälte…siehe Absatz 3!

(5) Es ist OK eine Benzinschleuder zu fahren, wenn Du damit Puppen aufreißt!

(6) Jeder soll seine Kollegen im Auto mitnehmen!

(7) Nur ich nicht: Mein Auto ist reserviert für Stewardessen!

(8) Synchronschwimmen ist kein Sport!

(9) Schlammringkampf ist ein Sport!

h1

Pokalsieger bei unserem Kegelabend

Juni 1, 2008

Gestern hatten wir unseren internen Pokalsieger ausgekegelt, ist nach unserer Tradition immer Ende Mai. Nach dem wir ein paar Liter Bier vernichtet haben bei einer gemütlichen Runde „Zwicken“ gings dann pünktlich zur Kegelbahn und haben auch sofort los gelegt. Die einzelnen Ergebnisse liegen mir zwar nicht vor, aber Sieger wurde Dani, dem wir zwar schon auf der Bahn alle beglückwünschten, ich es aber an dieser Stelle noch einmal festhalten möchte:

Herzlichen Glückwunsch Dani zum Gewinnen des Pokals!

Aber gewöhne dich nicht all zu sehr an ihn.

In diesem Sinne allen noch eine angenehme Woche!

Gruß Hege

Nachtrag:
Da einige von euch gemerkt haben, dass ich rein gar nichts vom Ablauf des Kegelabends berichtet habe: Hier noch ein paar Zeilen…

Eigentlich ein schön entspannter Abend wie eigentlich immer. Wäre da nicht die Sache mit Hegs, Micha, der Kugel, der Bahn, meinem Finger und meinem Kopf gewesen! Also: Erst bringt Hegs mir eine Kugel und haut sie auf den Tisch – leider war mein Finger noch darunter – und etwas später wollte Micha die Kugel durch die Beine werfen und da dachte ich mir – so als kleine Revange – ich werde die Kugel vor den Kegeln abfangen. Gedacht = Getan! Micha hatte leider mitbekommen, dass ich schon in den Startlöchern stand und hat die Kugel schneller als erwartet geworfen. Da ich zu meinen Entschlüssen stehe habe ich es dennoch versucht und mich dabei fein auf der Bahn abgelegt, wobei dann der kleine Kratzer an meiner Stirn enstand. Fazit: Nächstes Mal muss ich mal wieder ne Runde geben, weil ich die Kugel doch nicht gekriegt habe. Und weil es so schön war, geb ich gleich noch eine, weil ich auf die Bahn gegangen bin obwohl noch jemand drauf war.

Ich nenne das mal Lehrgeld zahlen – hört sich doch nett an!

Anschließend sind wir dann noch in den Keller gegangen, wo wir den Abend dann ausklingen lassen haben.

War also wieder mal ein ereignisreicher Abend auf der Bahn!